Es zeigte sich aber auch, dass die gegenseitige Unkenntnis grenzenlos, dagegen die Fähigkeit sich zu verstehen (auch wörtlich gemeint) begrenzt ist.Denn hier leben nicht gerade die von Stefan Chwin beschriebenen Grenzgänger mit einer „durchaus unscharfen, passunähnlichen Identität“, die sich auch in der jeweiligen Nachbarsprache zuhause fühlen.

Bekanntschaften insel usedom-55

Free adult couples webcam parties - Bekanntschaften insel usedom

Gemeinsame Ausstellungen, Schülerprojekte, ökumenische Gottesdienste und Heimatmuseen sind keine Seltenheit.

In der Öffentlichkeit sind diese Initiativen wenig bekannt, dabei können gerade sie Nationalismus und Hysterie erfolgreich entgegenwirken, wenn man sich gegenseitig zuhört, die individuellen Schicksale ernst nimmt und die jeweils Einzelnen nicht umstandslos durch die Brille ihrer nationalen Zugehörigkeit definiert. Über den Besuch der Polen aus Pyrzany in Kozaki berichtet ein polnischer Dokumentarfilm mit dem Titel „Alle von dort“ (Same stamtąd).

Jerzy Kochanowski Zur polnischen Besiedlung der ehemals deutschen Gebiete nach dem Zweiten Weltkrieg. Zur Aufnahme und Integration der Flüchtlinge und Vertriebenen in Eberswalde 1945 - 1948 Mario Wenzel ZUM UMGANG MIT JÜDISCHEN SPUREN IN DER DEUTSCH-POLNISCHEN GRENZREGION Jüdisches Kulturerbe in Westpolen – niemandes Erbe? , Jüdische Zeitung ORTE UND MENSCHEN 750 Jahre Landsberg an der Warthe – Gorzów Wielkopolski Einweihung der Friedensglocke: Pokój – Pax – Frieden / 1257-2007 / Landsberg an der Warthe – Gorzów Wielkopolski Ansprache des Stadtpräsidenten von Gorzów, „Begegnung von Grenzgängern”, Słowo II – Stettiner Haff, Stettin und Umgebung 2005: Nowe Warpno/Neuwarp, Police/Pölitz, Marianowo/Marienfließ, Stargard (Szczeciński), Stolec/Stolzenburg (Programm) Bericht: , Czaplinek / Tempelburg – die Identität eines Ortes IV – Chojna/Königsberg und Umgebung 2006: Widuchowa/Fiddichow, Chojna/Königsberg, Cedynia/Zehden, Moryń/Mohrin, Osinów Dolny/Niederwutzen, Siekierki/Zäckerik, Gozdowice/Güstebieser Loose, Mieszkowice/Bärwalde, Witnica/Vietnitz, Chełm Dolny/Wartenberg, Letnin/Lettnin, Pyrzyce (Programm) Berichte: Vorbemerkung Die kontroverse, aggressiv geführte Debatte über das vom Bund der Vertriebenen in Berlin geplante Zentrum gegen Vertreibungen hat gezeigt, dass dieses Thema auch nach sechzig Jahren Gräben aufreißt.

In der Grenzregion ist es allgegenwärtig, auf beiden Seiten der Oder leben Menschen, die ihre Heimat verlassen und ein neues Leben in der Fremde beginnen mussten.

Heimatorte – Erinnern und Vergessen Inzwischen sind Besuche in den Heimatorten zu einer allgemeinen Erscheinung geworden.

Gerade an diesen Orten des Geschehens und der Erinnerung kreuzen sich die Lebenswege der ehemaligen und heutigen Bewohner.

Transodra 24: Spurensuche – alte, neue, fremde Heimat in der deutsch-polnischen Grenzregion Eine Auswahl von Vorträgen, Berichten und Reportagen im Rahmen des Projekts Spurensuche (2005-2008) Teilprojekte 1 und 2 im Rahmen des Gesamtprojekts Zivile Brücken der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg Herausgeber Deutsch-Polnische Gesellschaft Brandenburg und Deutsch-Polnischer Journalistenclub „Unter Stereo-Typen / Pod Stereo-Typami“ EDITORIAL Spurensuche in der deutsch-polnischen Grenzregion. Bericht über die Konferenz „Was ist Heimat“ im Heimatbrief Weststernberg Heimat Reisen: Mit einer individuellen Reisebegleitung in die einstige Neumark Caroline Mekelburg Heimat Reisen: Die Erinnerung fährt mit ...

UMSIEDLUNG, ANSIEDLUNG, ZWANGSDEPORTATION Nostalgie und Wirklichkeit. Schicksale der aus den früheren Ostgebieten ausgesiedelten Polen.

Am interessantesten für uns war jedoch eine polnische Eisenbahnnetzkarte (bis 1947), auf der die polnische Westgrenze bei Eberswalde eingezeichnet war und alle westlich der Oder gelegenen Orte bereits polnische Ortsnamen trugen.